Leidenschaft
Occasionen
Blade mCP X
Calisto
Roto 480
T-Rex 450
T-Rex 600 ESP
PC21
Charter
Snoopy
Travel Ari
Cessna
Messerschmitt
Corsair
Sky Bold
Super Zoom
Extra 300
Take Easy
Elipsolyd
Non Name
Shark
Green
Segelboot
Super Champ
Clod Buster
Lamborghini
Buggy Boy
Lunch Box
Honda
Porsche 959
Spektrum
Grauppner
Grauppner

...die PC-21

Dieses Modell wir serienmässig mit einem 5Blatt Probeller (9.5*10" 5-Blatt Scale Propeller) ausgeliefert.
Da ich zum Landen nur über eine Graspiste verfüge habe ich mich entschieden dass ich die Pilatus ohne Fahrwerk lande.
Aus diesem Grund habe ich an den Flügelenden zwei Skis montiert.
Da bei einer Bauchlandung der Skale Probeller in den Weg kommen würde habe ich mich an dieser Stelle entschieden einen einklapp Probeller zu verbauen.





Technische Daten

Spannweite: 911mm

Gesamtlänge: 1124mm

Motor: 3548, 760KV Brushless Outrunner Motor

Regler: 50A

Orginal Propeller: 9.5*10" 5-Blatt Scale Propeller

Diesen habe ich auf einen Carbon Klappprobeller 7"x11" umgebaut

Servo: 2 x 18g und 5 x 9g Servos

Akku: 2200 3S 11.1V




...der Probeller

Da ich von meinen Segelfliegern noch einige Carbon klapp Luftschrauben zur verfügung hatte, nutzte ich die Gelegenheit und verbaute einen zwei Blatt Spinner mit einer 9,5"x11" Luftschraube.


...der Erstflug

Für den erstflug, suchte ich mir einen schönen sonnigen und windstiller Tag aus. So ging es mit meiner Pilatus und meinem T-Rex 600 ESP auf unser Flugfeld.
Um mich ein wenig warm zu fliegen nahm ich als erstes meinen T-Rex 600 ESP aus meinem Kofferam.
Nach diesem Flug konnte ich mir nun ein Bild machen und wusste dass ich mit keinerlei überraschunhen in der Luft zu rechnen habe.
Darauf hin war ich mir sicher dass es der richtige Tag ist die PC21 zu fliegen.
Ich nahm nun die Pilatus hervor setzte einen vollen Lipo Akku mit 2200 mAh ein und führte einen Funktionstest durch.
Nun wurde es ernst! Ich stellte die Pilatus auf die Terpiste (schmaler weg wo es sich nicht empfielt zu Landen)
machte nochmals einen Check aller Ruderfunktionen atmete nochmals tief durch.......
Ich schob den Gashebel auf vollgas gab zu gleich noch ein wenig tiefenruder. nach zwanzig Meter hatte die PC-21 schön Fahrt aufgenommen.
Ich stellte das Höhenruder in die neutralposition und zog einwenig an der Höhe. Vorbilds Treu hebte die PC-21 die Nase und hob ab.
Die PC-21 hat mit dem 9,5"x11" Propeller zwar nicht die Power wie mit dem originalprobeller, aber dafür erreiche ich flugzeiten von gut 15 Minuten.
Wenn man einen schnellen überflug machen will muss man zuerst hoch in die Luft um Anlauf zu holen.
Ich entschloss mich dann nach 10 Minuten die Pilatus zu landen.
Als erstes setzte ich die Lande Klappen auf Position 1 was sie schon ziemlich langsam machte. Als nächstes kippte ich den Schalter dann auf die Position 2.
Schön langsam kam sie rein und setzte sanft auf.
Alles blieb Heil!


...das Original


Startseite | Kontakt | Impressum